. . STARTSEITE | KONTAKT | IMPRESSUM

Das Projekt Stolpersteine

Seit den 90er Jahren erinnert der Kölner Künstler Gunter Demnig in vielen europäischen Städten durch kleine, mit gravierten Messingplatten versehene Betonsteine an Opfer des Holocaust.
Diese wurden in den Vernichtungslagern ermordert, starben einen grauenvollen Tod, weil sie den unmenschlichen Bedingungen, die in den Lagern herrschten, nicht gewachsen waren oder sahen in der Flucht in den Freitod den einzigen Ausweg.
Da die "Stolpersteine" im öffentlichen Gehwegbereich vor den zuletzt frei gewählten Häusern oder Parzellen der Opfer verlegt werden, kehren die Bürger und Nachbarn im übertragenen Sinn an den Ort zurück, von dem sie einst gewaltsam vertrieben wurden.

(zurück)