. . STARTSEITE | KONTAKT | IMPRESSUM

Aktivitäten im Jahr 2010

Das Jahr 2010 war gekennzeichnet von vielfältigen Aktivitäten und wegweisenden Vorhaben.

  • Ein neues Faltblatt wurde fertig gestellt, mit dem sich der Arbeitskreis der Öffentlichkeit vorstellt.
  • Am 19. Mai wurde im Hotelrestaurant Krone am Rheinkai in Bingen ein Frühjahrsstammtisch abgehalten.
  • Am 10. und 11. August fand eine Pflegeaktion auf dem Jüdischen Friedhof statt.
  • Am Sonntag, dem 12.09., war der Tag des offenen Denkmals. Aus diesem Grund war der jüdische Friedhof von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr für jedermann geöffnet. Drei Mitglieder des Arbeitskreises waren als Vertreter des Arbeitskreises anwesend. Sie begrüßten die Besucher und gaben Informationen über den  Friedhof und seine Bedeutung im Rahmen der Geschichte jüdischer Mitbürger in Bingen.
  • Am 9. Nov. fand die Gedenkfeier an der ehemaligen Synagoge aus Anlaß der 72. Wiederkehr der Pogromnacht statt. Sie wurde veranstaltet vom ökumenischen Arbeitskreis der vier Kirchengemeinden in Bingen und dem Arbeitskreis Jüdisches Bingen. Sie stand unter dem Motto: Verkündung der antisemitischen 'Nürnberger Gesetze' vor 75 Jahren durch A. Hitler (15. Sept. 1935).
  • Am Montag, 8. Nov. 2010 hat Frau Oberbürgermeisterin Collin-Langen die im alten Synagogentrakt erhalten gebliebenen und frisch renovierten Räume in einer Pressekonferenz dem Arbeitskreis und dem Verein TIFTUF feierlich übergeben.
  • Vom 8. bis 11. Oktober hat das Ehepaar Siano aus Haifa / Israel  mit Tochter und deren Familie Bingen besucht und wurde während des Besuchs von Vertretern des Arbeitskreises betreut.
  • Am 26 /27. Oktober hat der Londoner Rabbiner Jonathan Wittenberg auf seiner Wanderung von Frankfurt nach London für zwei Tage in Bingen Halt gemacht und sich die Stadt Bingen mit ihren jüdischen Erinnerungsstätten angesehen. Er wurde während des Aufenthalts von Vertretern des Arbeitskreises betreut.