. . STARTSEITE | KONTAKT | IMPRESSUM

1999: Ehemalige jüdische Binger zu Besuch

Wir sagen Dank
von Dr. Josef Götten, Vorsitzender des Arbeitskreises Jüdisches Bingen (bis November 2010)

•    den Hotels 'Starkenburger Hof', 'Köppel' und 'Münsterer Hof' für die freundliche Betreuung der Gäste und die wohlwollende Preisgestaltung
•    dem Hotel 'Krone' für das großzügige Buffet und dem Hotel- u. Gaststättenverband für die Getränke am 1. Abend der Begegnung
•    Herrn Hans Natt und dem Partnerservice Bingen für den Umtrunk im 'Weingut Wendel'
•    der Jüdischen Gemeinde Mainz für die Gastfreundschaft
•    der 'Sektkellerei Kupferberg' für die Fühlung durch das Haus und den anschließenden Imbiß
•    Herrn Hartmann von der 'Binger Fähr- u. Schiffahrtsgesellschaft' für die Fahrt zur Loreley und Herrn Singh für die günstige Kaffeetafel
•    dem 'Weingut Villa Sachsen' und der Soka Gakkai International für die Besichtigung und die Bewirtung
•    der Sparkasse Rhein-Nahe für die Kostenübernahme eines Abendessens
•    Frau OB Collin-Langen und Heim Landrat Schick für die Empfänge und die Einladung zum Mittagessen
•    den Mitgliedern des Arbeitskreises für das reichhaltige Buffet beim gemeinsamen Abend
•    dem 'Weingut Merz-Beiser', dem 'Backhaus Lüning', dem 'Blumenhaus Uihlein', die diese Veranstaltung unterstützten
•    Frau Bohmeier-Brandt und Herrn Brandt für die musikalische Bereicherung des Abends
•    allen Fahrerinnen und Fahrern, die individuelle Fahrten übernahmen
•    Herrn Kossatz von Atlas Reisen für die gute Zusammenarbeit
•    den Damen und Herren von der Presse für die positive Begleitung der Begegnung

Zuguterletzt danken wir dem Rat der Stadt Bingen für die Bereitstellung einer namhaften Summe und allen großen und kleinen Sponsoren, die durch ihr individuelles Engagement an der 'Brücke der Begegnung' mitgebaut haben. Es waren für alle Beteiligten unvergeßliche Tage, die ein Gast mit den Worten zusammenfaßte: Wir sagen Dank. Sie haben den Schlüssel gefunden, unsere Herzen aufzuschließen.